The Relaunch of a Legend

Larson-Brothers

Carl Larson

Geboren 31.12.1867
Gestorben 04.09.1946

August Larson

Geboren 24.04.1873
Gestorben 16.06.1944

 

Eine schwedische Familie verlässt Ende des 19. Jh. ihre Heimat und sucht, wie viele Europäer ihrer Zeit, das Glück in der Neuen Welt. Chicago wird zum neuen Zuhause von Carl und August Larson. Bis zum Anfang der 1940er Jahre sollten die beiden Brüder ein bemerkenswertes Erbe an hochwertigen Saiteninstrumenten hinterlassen.

Die Larsons erfinden eine Reihe gestalterischer und konstruktionstechnischer Features wie etwa das Laminated Bracing, die Metal Support Rods bei den Prairie-State-Instrumenten oder die Fertigung von Decken- und Bodenkonstruktion unter Spannung.

Dabei arbeiten sie für namhafte Gitarren-Hersteller ihrer Zeit: Maurer, Stetson, Lyon & Healey, Washburn, Stahl, Regal, Dyer, Euphonon, Orville Gibson etc. gehören zu den Auftraggebern der Larson-Brüder.

Zahlreiche der von Carl und August Larson entwickelten technischen Neuerungen werden zum Patent angemeldet und etablieren sich bald als Standards im modernen Gitarrenbau. Heute wissen nur die wenigsten, dass es die Larson-Brüder waren, die diese Features ursprünglich entwickelt und dadurch der akustischen Gitarre zu neuen klanglichen Dimensionen verholfen haben.

Als Carl Johan Larson 1946 verstirbt, findet sich kein Nachfolger, der das Erbe der Brüder weiterführen könnte. Eine beachtliche Zahl an Patenten, Zeichnungen, Skizzen und nicht umgesetzter Ideen schlummert fast 60 Jahre lang vor sich hin; fast scheint es, als ob dieser Schatz unter dem Staub der Zeit verschwinden würde.

Mehrjährige Recherchen sind erforderlich, bis 2007 schließlich wieder Instrumente gebaut werden können, die dem Charakter, dem Sound und dem Aussehen originaler Larson-Gitarren entsprechen.

In Kooperation mit Maurice Dupont, einem der profiliertesten Gitarrenbauer Europas, wird 2013 die neue Larson-Manufaktur in Boutiers Saint-Trojan gegründet. Hier, im Westen Frankreichs, entstehen Instrumente, die sich in Klang, Konstruktion und Bauweise in erfrischender Weise vom Mainstream unterscheiden.